Kann ich Botox für Haare während der Schwangerschaft und Stillzeit machen

Das beliebte Botox-Verfahren für Haare findet immer mehr Beachtung. Nicht umsonst gewinnt diese Art der Erholung im Kosmetikbereich an Fahrt. Die Verwendung dieser Lösung hilft wirklich, den Haaransatz zu verbessern. Aber kann dieses Verfahren für schwangere und stillende Mütter durchgeführt werden, wenn ihr Haar es benötigt? Versuchen wir es herauszufinden.

Funktionsprinzip bedeutet

Das Ergebnis der Anwendung des Verfahrens ist offensichtlich:

  • gesunder Glanz;
  • Volumen;
  • Beseitigung von Spliss;
  • einfache Gestaltung oder Erstellung von Frisuren;
  • die Elastizität nimmt zu;
  • Glättung

Die Wirkung der Mittel hält lange an. Er ist nicht darauf beschränkt, sich den Kopf zu waschen. Es gibt verschiedene Kontraindikationen für die Anwendung des Verfahrens:

  • häufige Haarfärbung;
  • regelmäßige Botox für Haare, was zu dünner werdenden Strähnen führt;
  • Hypovitaminose - ein geschwächter Zustand des Körpers, verbunden mit einem Mangel an wichtigen Vitaminen;
  • allergische Reaktion auf einen der Bestandteile der Zusammensetzung;
  • Hautkrankheit.

Schwangere und stillende Mütter sollten dies zunächst beachten.

Während der schwangerschaft

Für Schwangerschafts- und Botox-Haare wurden spezielle Studien durchgeführt. Kein Wissenschaftler der Welt würde die Gesundheit eines kleinen Mannes aufs Spiel setzen. Die Folgen solcher Experimente können die bedauerlichsten sein - Frühgeburten oder pathologische Veränderungen im Fötus.

Die Frage, ob Botox helfen soll oder nicht, wird von einer großen Anzahl von Müttern aus der ganzen Welt beantwortet. Warum zukünftige Mütter oft über die Anwendung des Verfahrens nachdenken:

  • Zerbrechlichkeit;
  • Trockenheit
  • Niederschlag;
  • schwacher Wachstumsprozess.

Haarprobleme nehmen während der Schwangerschaft zu und setzen sich danach fort, wenn Sie Ihr Baby selbständig mit Muttermilch füttern müssen. Der Körper verliert seine frühere Kraft. Wenn ein Kind im Inneren lebt, bekommt es von seiner Mutter alles - Vitamine, Mikro- und Makroelemente. Mit der Schwangerschaft ändert sich der hormonelle Hintergrund einer Frau.

In Verbindung mit dieser Reihe von Ereignissen werden viele kosmetische Dienstleistungen für einen Erwachsenen und eine kleine Person schädlich. Die wichtigsten negativen Faktoren sind in der Regel Allergien und Toxine.

Eine Frau in Position sollte selbst bestimmen, was wichtiger ist - ihr eigenes Leben und ein Kind oder Schönheit. Risiken in der „interessanten“ Position bestehen immer, und nur die Mutter ist für sie verantwortlich.

Council Wenn es einen großen Bedarf gibt, Botox für Haare zu verwenden, ist es besser, den gesamten Prozess durchzuführen, bevor Kinder gezeugt werden.

1 Amtszeit

Diese Periode ist gekennzeichnet durch die Bildung der inneren Organe des Kindes. Um die ablaufenden Vorgänge nicht negativ zu beeinflussen, wird einer Frau empfohlen, kosmetische Pflege - mit Haaren und dem ganzen Körper - auszuschließen.

Es wird empfohlen, keine neuen Produkte (Pflegecreme, dekorative Kosmetik) zu verwenden, die zuvor nicht verwendet wurden.

Eines der wichtigsten Probleme der ersten Monate in dieser Situation ist die Toxikose. Eine schwangere Frau fühlt sich schrecklich unwohl, reizt den Körper nicht noch mehr mit scharfen chemischen Gerüchen. Sie können sich nachteilig auf ihren Zustand auswirken und sind ein ärgerlicher Faktor.

2 Trimester

Der betrachtete Zeitraum ist für den Fötus sicherer. Risiken werden deutlich reduziert, wichtige Organe werden gebildet.

Diese Zeit wird auch nicht für die Verwendung von Botox für Haare empfohlen. Es besteht ein weiteres Risiko, das Ergebnis nicht zu fixieren oder einen kurzfristigen Effekt zu erzielen. Der Körper in dieser Position erhält nicht genügend Vitamine, was die Wirkdauer der Mittel beeinträchtigt. Mutterhormone verhalten sich anders und kein Meister kann eine Garantie für die Ergebnisse geben.

3 Amtszeit

Im Stadium des dritten Trimesters durchläuft die Entwicklung des Fötus das letzte Entwicklungsstadium - das Baby isst, wächst und bereitet sich auf die Geburt vor. Aus medizinischen Gründen sollte keine signifikante Bedrohung für das Kind bestehen.

Probleme können aufgrund von Allergien auftreten. Wenn in den letzten Stadien der Schwangerschaft keine Vorsicht geboten ist und der Dienst der Haarwiederherstellung mit Hilfe von Botox in Anspruch genommen wird, besteht die Gefahr einer Frühgeburt. Eine mögliche Situation führt manchmal zu traurigen Konsequenzen.

Stillen

Eine stillende Mutter ist den gleichen Risiken ausgesetzt wie eine schwangere Frau. Es wurden auch spezielle Studien durchgeführt, aber es gibt eine Meinung über die Übertragung von Schadstoffen durch die Muttermilch. Kein Wunder, dass die Ärzte empfehlen, die Einnahme von Vitaminen nach der Geburt fortzusetzen, da sie immer noch dem Baby zufallen.

Der weibliche Körper ist während der Stillzeit auch anfällig für Krankheiten und andere Probleme aufgrund einer verminderten Immunität.

Die gebärende Frau bemerkt die gleichen Unannehmlichkeiten, die mit stumpfem, sprödem und fallendem Haar verbunden sind. Dies ist eines der wichtigsten Probleme, mit denen Tausende von Müttern zu kämpfen haben. Bei der Pflege ihres Aussehens sollte eine stillende Frau vor allem über die Gefahren nachdenken, die Kinder tragen können.

Sicherheitsvorkehrungen

Wenn das Problem der Verwendung von Botox positiv gelöst wird, sollten einige Maßnahmen ergriffen werden. Sie helfen, sich und das Kind vor unangenehmen Folgen zu schützen. Der Hauptfaktor, der erheblichen Schaden anrichten kann - minderwertiges Produkt. Kosmetikexperten vertrauen folgenden Marken:

  • Honma Tokyo - ein Produkt japanischer Produktion, ist dank der hervorragenden Qualität sehr beliebt;
  • Kallos ist eine europäische Marke, die aktiv für den Heimgebrauch genutzt wird.
  • L'oreal - Die Zusammensetzung des Produkts ist durch das Vorhandensein von Keratin gekennzeichnet, das beim Verfahren zur Glättung der Keratinhaare verwendet wird. Dies ist eine Kontraindikation für die Anwendung während der Schwangerschaft oder Stillzeit.

Botox ist führend auf dem Gebiet der Kosmetologie. Jeder will seine Einnahmen steigern, deshalb sind skrupellose Hersteller sehr gefragt. Die Produktpalette ist reich an unbekannten Marken, deren Qualität möglicherweise auf dem niedrigsten Niveau liegt. Das Verfahren zur Wiederherstellung von welkem Haar für Schwangere und Stillende ist schwierig, daher sollten Sie bei der Zusammensetzung der Mittel vorsichtiger vorgehen.

Empfehlungen des Arztes

Jede Schwangerschaft verläuft anders. Bei dem geringsten Risiko von Komplikationen rät kein Arzt, der Verwendung von Botox zuzustimmen. Das Auftreten von Anzeichen von Haarausfall, Anlaufen von Haaren spricht von Störungen auf hormoneller Ebene.

In solchen Situationen müssen Sie sich zum Gynäkologen beeilen, eine Reihe von Tests bestehen und die verschriebene Medikamentenkur einhalten. Diese Methode ist für Mutter am vorteilhaftesten, da Botox nur einen vorübergehenden Effekt erzeugt.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um das schmerzhafte Auftreten von Haaren zu verhindern:

  • nicht aggressives Kämmen;
  • Minimum an Gummibändern und Stiften;
  • natürliche Trocknung ohne Verwendung spezieller Geräte;
  • die Anwendung von zu Hause hergestellten natürlichen Masken und Balsamen;
  • Shampoonieren mit Kräutern und Aufgüssen.

Vor der Anwendung kosmetischer Verfahren sollte die werdende Mutter immer Ihren Arzt konsultieren. Ein Kind zu riskieren ist kein Scherz. Das richtige Abwägen menschlicher Werte bewahrt alle vor den Problemen.

Loading...